Infos zur Europawoche 2021 in Sachsen-Anhalt in Kürze an dieser Stelle.

Inspiration: Erfolgreiche Projekte der Vorjahre

Tanztheater „Elbaue e.V.“

Kultur "Europäische Tänze" Die Kultur Europas wurde durch Spiel, Musik und Tanz den Grundschulkindern der Stadt Magdeburg nah gebracht. Unter Anleitung haben die Kinder verschiedene europäische Tänze einstudiert und präsentiert. Theaterkostüme und liebevoll angefertigte Kleinrequisiten rundeten die Veranstaltung ab.

Junge Europäische Föderalisten Sachsen-Anhalt e.V.

Jugend gestaltet Europa "Europawerkstatt 2020" Junge Menschen aus Sachsen-Anhalt arbeiteten gemeinsam an europapolitischen Projekten und nutzten die Zeit für einen Erfahrungsaustausch. Dabei ist die Europawerkstatt methodisch als Open Space konzipiert gewesen, d.h. die Teilnehmer/innen gestalteten selbst das Programm und entwickelten zusammen konkrete Projektideen, ganz nach ihren eigenen Interessen. In diesem Jahr wurde die Europawerkstatt, aus gegebenem Anlass, zu einer hybriden Veranstaltung, da neben physisch-Anwesenden auch digital-zugeschaltete Gäste und Redner/innen teilnahmen.

KGV Angersdorfer Teiche e.V.

Beratung zur EU und Europa „Europa vor Ort im Kleingarten – grün, digital, zukunftsfähig?“ Zielgruppe dieser Veranstaltungsreihe waren in diesem Jahr die Kleingartenverantwortlichen der Stadt Halle. Nach einem kleinen EU-Quiz und Kurz-Vorträgen konnten Gäste ihre Fragen beantworten und eventuelle Nöte klären lassen. Zudem erhielten die Anwesenden Informationen zu Digitalisierung, Klima- und Umweltschutz und Fördermöglichkeiten und hatten die Möglichkeit sich zur Zukunft Europas und der EU auszutauschen und zu diskutieren.

Euro-Club-Harz e.V.

EU-Institutionen in Europa "Diskussionsveranstaltung zur Rolle der Europäischen Union in der Welt" In diesem Jahr lud der Euro-Club-Harz Herr Robert Olma, Direktor EUTOP-Büro Brüssel, zur Europawoche ein. In einem Kurzvortrag zu „Lobbyismus in Europa – Fluch oder Segen“ erläuterte er die Bedeutung Bürger/innen und Verbände einzubeziehen und die Schwierigkeiten die sich bei der Aufgabe- verschiedene Interessenvertretungen durch die Wirren der europäischen Institutionen zu führen- ergeben. In einer anschließenden Diskussion wurden der gegenwärtige Nationalismus und die starken wirtschaftlichen Verpflichtungen der Länder in der Corona-Pandemie besprochen.

OK Wettin e.V.

Europäischer Freiwilligendienst "Europäischer Freiwilligentag im Offenen Kanal Wettin" Diese Informationsveranstaltung konnte 2020 sogar zweimal durchgeführt werden und klärt Schüler/innen, Studierende oder Organisationen, die selbst Freiwillige aufnehmen möchten über entsprechende Möglichkeiten. Am Projekttag wurde zunächst eine Auswahl an Filmen gezeigt, die mit Unterstützung von Europäischen Freiwilligen seit 2015 im OK Wettin entstanden sind. Im Anschluss berichteten mehrere Freiwillige über ihre Erfahrungen und Erkenntniszuwächse im Rahmen ihres Freiwilligendienstes und beantworteten Fragen rund ums Thema. Für Einrichtungen, die in Zukunft auch europäische Freiwillige aufnehmen wollen, bot der OK Wettin e.V. wir an diesem Tag eine Beratung zur Akkreditierung als Aufnahme-Organisation an.

Deutsch-Bulgarische soziokulturelle Vereinigung e.V.

Tradition und Begegnung "31. Oktober" Die Deutsch-Bulgarische soziokulturelle Vereinigung widmete sich in diesem Jahr dem Tag „31. Oktober“ und mit seiner Geschichte und den verbundenen Traditionen, die damit einhergehen. Aus diesem Grund wurden Vorträge und Präsentationen sowohl für Erwachsene als auch für Kinder zu den unterschiedlichen Bedeutungen dieses Tages gehalten. So wurde umfassend über die Bedeutung als „Reformationstag“ und dem in Bulgarien weit verbreiteten „ Internationalen Feiertag des Schwarzen Meeres“ berichtet. Traditionelle bulgarische Tänze und Spezialitäten rundeten das Programm ab.

Hochschule Magdeburg-Stendal

Studieren und Arbeiten in Europa "Hin & Weg- der Auslandsinfotag" Aufgrund der aktuellen Lage fand in diesem Jahr eine Online-Ausgabe des Auslandsinfotages statt. Vier Studierende der Hochschule Magdeburg-Stendal berichteten in Form von 20-minütigen Vorträgen und Präsentationen über ihre Erfahrungen im europäischen Ausland. Dabei gaben sie den interessierten Zuschauer/innen Tipps und Hinweise zur Entscheidungsfindung, Planung und Finanzierung. Ferner sprachen auch Vertreter/innen des Leonardo-Büros Sachsen-Anhalt und International Office über Möglichkeiten im Rahmen des Erasmus+ Programms.Daneben erhielten die Zuschauer/innen auch Informationen zu ehrenamtlichen Engagement durch die Teilnahme am Buddyprogramm.

Hegel-Gymnasium Magdeburg

EU-Projekttag "Projektwoche - 10 Jahre Europaschule am Hegelgymnasium Magdeburg-" Im Rahmen der diesjährigen Projektwoche erarbeiten die Schüler/innen der Klassenstufe 8 projektbasierte Inhalte zum Thema "10 Jahre Europaschule“. Es wurden eine Europarallye und verschiedene Workshops angeboten. Darunter zu den Themen „Europa in unserem Alltag“, „Der Europa-Mythos in theatraler Fom“ oder „Exit/Entry-Games Europe“ (Escape Room-Spiele über Europa selbst gestalten). Dabei besuchten die Schüler/innen verschiedene Lernorte im Land, z.B. das Steinzeitdorf Randau und die Lukasklause in Magdeburg. Es entstanden zwei Image-Filme über Magdeburg in französischer Sprache, Flyer zu Magdeburg, ein Theaterstück mit Handpuppen (Nachstellung des Europa-Mythos‘), mehrere Exit-Spiele und Brettspiele zu Europa u.v.m. Zum Abschluss wurde ein multikulturelles Essen angeboten, welches die Schüler/innen selbst organisierten.

Die Gesamtverantwortung für die Europawoche 2020 in Sachsen-Anhalt liegt in der Staatskanzlei und Ministerium für Kultur beim Referat EU-Angelegenheiten.

Das Team von GOEUROPE! beim DRK Landesverband Sachsen-Anhalt e. V. unterstützt erneut die Organisation und Durchführung der Europawoche

Tel.: 0391/636018-62

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!